Facebook

      

     

Fotos anklicken 

 

Der Renn- Reit- und Fahrverein Neustadt/ Donau lud heuer wieder traditionell am 03. Oktober zur Tierweihe im Anton- Treffer- Stadion ein. Trotz eher herbstlichen Temperaturen fanden sich um 14 Uhr zahlreiche Pferde und andere Tiere ein. Nach einer schönen und kurzweiligen Andacht von Kaplan Johannes Spindler erhielten alle Tiere und Menschen den Segen. Der Reitverein ließ es sich auch heuer nicht nehmen, allen Teilnehmern ein selbst gebasteltes Erinnerungsgeschenk mit auf den Weg zu geben. Damit natürlich auch die Tiere nicht leer ausgingen, wurden Leckerlies verteilt, die auch heuer wieder in Form einer Spende, vom Lagerhaus Schwarz in Abensberg,  zur Verfügung gestellt wurden. Danach konnten sich die Besucher bei Kaffee und Kuchen oder auch anderen Getränken und Köstlichkeiten aufwärmen und kulinarisch gut versorgen lassen. Hierfür ein riesiges Dankeschön an das Lagerhaus Schwarz, an alle Helfer, Teilnehmer und Würdenträger, dass diese Tradition wieder so erfolgreich stattfinden konnte. Ein herzliches Vergelt´s Gott!

 

 

 

Tag des Pferdes  70 Jahre Reitverein  

Am Pfingstsonntag, den 09.06.2019, fand zum 70-jährigen Jubiläum kein traditionelles Pferderennen statt, sondern ein „Tag des Pferdes“. Dieser Nachmittag wurde vom RRFV Neustadt/ Donau veranstaltet, mit dem Hintergrund den Leuten die Vielseitigkeit des Pferdes näher zu bringen. Trotz sehr sommerlichen Temperaturen und zeitlichen Verzögerungen konnten die Zuschauer vom Shetlandpony bis zum Kaltblüter abwechslungsreiche Einlagen sehen. Reinhard Hundsdorfer zeigte mit seinen beiden Kaltblütern Chuck und Norris im spannenden Marathonkutschenrennen zum einen die Schnelligkeit und Kraft, die diese Pferde mit sich bringen. Gegner war heuer ein motorisiertes Pferd, das trotz mehr PS den richtigen Tieren den Sieg zugestehen musste. Danach konnte man ruhig und konzentriert beide Pferde beim Holzrücken und Ziehen von alten landwirtschaftlichen Geräten bestaunen. Stefanie Hundsdorfer stellte beide Einlagen vor und konnte durch ihr Wissen die Leute begeistern. Markus Weimert zeigte mit Begleitung einen Ausschnitt aus einem Extreme Trail, bei dem die harmonische Zusammenarbeit von Mensch und Pferd, Vertrauen und Gehorsam gefragt ist. Filipe Gama konnte mit Lebensgefährtin und Kindern den Westernstil näherbringen. Nach einigen Elementen aus der Westernreitweise, konnten die Zuschauer den alten Konflikt zwischen Cowboys und Indianer beobachten. Der Ponyhof Wolf, noch kurzfristig dazugewonnen, zeigte spannende Reiterspiele, bei dem sehr viel Geschick und Geschwindigkeit gefragt ist, die sogenannten Mounted Games. Am Ende zeigten sie noch „Barrell Race“, bei dem es um schnelles Umreiten von Tonnen geht. Auch hier war der Wettbewerb Charakter deutlich hervorgehoben und es konnte ein Sieger ermittelt werden . Miriam Menzel begeisterte mit einer lustigen Kinderlongenarbeit die Zuschauer. Hierbei wurde sehr authentisch die Heranführung von Kindern an das Pferd gezeigt. Am Ende bot diese dankenswerterweise auch noch Ponyführen für begeisterte und neugierige Kinder an. Andrea Brand nutzte ihren Programmpunkt, um auch die englische Reitweise ergänzend darzustellen. Zwischendurch konnte der Reitverein beim Messer und Lassowerfen Biber Joe alias Reiner Schneider dazugewinnen, was auch zum Westernhobby gehört und vor allem zum Einfangen von Rindern für die Cowboys sehr wichtig war. Beginn und Ende der Veranstaltung gestalteten traditionell die Trabfahrer, wobei heuer Martin CH. Geineder  mit Bonanomi CG als großer Sieger des Entscheidungslaufes hervorging. Während der Veranstaltung konnten die Zuschauer bei Marion Wigand am Stand etwas über FEBS, eine spielerische Heranführung an das Pferd, erfahren und auch ausprobieren. Ein kleiner Flohmarkt vom Reitverein und ein Stand von Susanne Leuchter rundeten das Bild noch ab. Zusammenfassend war es ein schöner und abwechslungsreicher Nachmittag, bei dem Pferdefreunde oder auch Interessierte die verschiedenen Facetten des Pferdes sehen konnten. Um dem Jubiläum gerecht zu werden, konnten Ehrenmitglieder, Ehrengäste und auch fleißige Helfer geehrte werden, ohne die ein Verein nicht bestehen kann. Danke auch noch einmal an alle Unterstützer und Sponsoren!

 

 

Kräuterwanderung

 

Am 18.05.2019 fand um 15 Uhr bei schon sehr sommerlichen Temperaturen eine lang ersehnte Kräuterwanderung statt.

Startpunkt war die Scheitlranch in Hienheim.

Egal ob Blumen, Gräser oder andere Pflanzen, Spinnen, Schmetterlinge oder Käfer, Christine Lindhard

konnte mit ihrem vielseitigen Fachwissen und ihren anschaulichen und netten Erklärungen die Teilnehmer überzeugen und mitreißen.

Im Anschluss gab es für alle rauchenden Köpfe noch eine kleine Brotzeit auf der Scheitlranch,

bei der neben Erfahrungen auch private Gespräche ihren Platz gefunden haben.

Auch wenn man sich leider nicht alles merken kann, ist doch das ein oder andere neue Gewächs oder Tier im Kopf geblieben.

Fazit: Es war eine sehr schöne und wissensreiche Wanderung, die unbedingt wiederholt werden muss. Fortsetzung ist in Planung.

        

 

 

 

 

Der Terminkalender 2019

 

 

Pfingstpferderennen 2018

Bildersuchritt

 

Terminkalender 2018

neuer Vorstand seit 2017

 

 

 

 


Das Pfingstpferderennen 2015

Zeitungsbericht zum Pfingstpferderennen