Angekommen mit unseren 2 Ponys auf der Scheitlranch in Hienheim beim Eckingerstall standen bereits einige Hänger der Mitbewerber am Parkplatz auf der Wiese. Der Wettergott hatte auch heute wieder ein Einsehen mit uns Reitern und der Himmel war nur leicht bedeckt. Nach der Anmeldung, bevor wir uns auf die Suche nach Bildern und Zahlen begaben, konnten einige Geschicklichkeitshindernisse bewältigt werden. Eierlauf zu Pferd um Pylone herum, einen schrecklich monströse aussehenden Flattergang, ein "kompliziertes" Labyrinth  und ein Wassergraben mussten gemeistert werden. Oder man konnte auch mit Hufeisenwerfen sein Glück versuchen.
Anschließend begaben wir uns auf die Suche. "Die Straße rüber den Berg rauf, da kommen erst die ersten Zahlen" wurden wir von Karin Buchner vom Renn-Reit-und Fahrverein Neustadt/Do. eingewiesen. Der Verein hatte keine Mühen gescheut  um uns einen schönen Tag und Ritt zu bescheren. Ritt? Naja man konnte eine kürzere Strecke zu Fuß und mit Kindern gehen oder eine längere Strecke, die für Jugendliche und Erwachsene zu Pferd gedacht war. Die Strecke war auch per Rad zu bewältigen. So hatten zwei Suchtrupps Radfahrer mit im Team.  Meiner weniger ist dann mit zwei Ponys samt Kids den Anweisungen von Karin gefolgt, die Straße rüber und den Berg rauf und die Schatzsuche.... äääähh die Suche konnte beginnen. Über eine Strecke  für uns "Zufussgehern" von ca. 5km suchten wir auf Bäumen, in Gräben und Feldern und am Wegesrand nach Nummern, Buchstaben oder Bildern, welche Karin und Ihre Mama Eva eigens für uns fotografiert und versteckt hatten. Über Berge (naja es waren eher Hügel, aber meine Beine empfanden es als Berge)  und Täler fleißig suchend stapften wir ca. 1 Stunde durchs wunderschöne Gelände der Gemarkung Hienheim. Endlich wieder am Startort angekommen hatten wir unseren Zettel voller Nummern und Zahlen gefüllt . An den Start gingen insgesamt 33 Teilnehmer, davon wie gesagt waren 3 Radfahrer mit von der Partie. Durch unser fleißiges Suchen gewannen Lisa und Alina Kramschuster den ersten und zweiten Platz bei der Führzügelklasse. Bei den berittenen Kindern und Jugendlichen der langen Strecke hatten Reger Lena, Bogner Sophia und Zandtner Annika die Nase vorne. Den ersten Platz bei den Erwachsenen holte sich Steindl Conny vor Reger Doris und Neumann Nina.
Rundumerdum und kurz gesagt ein großes Lob an die Veranstalter, den Renn-Reit-und Fahrverein Neustadt/Do.  und die Familie Eckinger.
Bei einer Steak- oder Wurstsemmel und einem kühlen Bierchen, naja für die Kinder natürlich Limo oder Spezi, ließen wir einen wunderschönen Tag ausklingen.

Teilnehmer

Sonderprüfungen

 

Preisverleihung

 

gemütliches Beisammensein

 

Personal

 

Impressionen

Allround 2015